DKSB - Newsletter 16/2020

 

in unserem Newsletter geht es diesmal um folgende Themen:

  • Härtere Strafen im Kampf gegen sexualisierte Gewalt gegen Kinder
  • „HomeRun am Weltkindertag“ –  Wir haben den Anschluss geschafft!
  • „Kinder mehr denn je in Not – aktuelle Einschätzungen der Nummer gegen Kummer“ - Salon der Kinderrechte am 20. Oktober – Sehen Sie hier die Aufzeichnung!
  • Wir sagen DANKE an alle #jörmarthon-Läufer*innen!
  • LBS Kinderbarometer – Länderbericht Hessen veröffentlicht

Härtere Strafen im Kampf gegen sexualisierte Gewalt gegen Kinder
Die Bundesregierung hat ein Gesetz auf den Weg gebracht, wonach sexualisierte Gewalt gegen Kinder härter bestraft wird. „‘Ich begrüße die Strafrechtsverschärfungen im Grundsatz. Harte Strafen können insbesondere den Betroffenen Genugtuung verschaffen‘, sagte Kinderschutzbund-Präsident Heinz Hilgers dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). ‚Und dennoch: Polizei und Justiz sind schon jetzt aufgrund der schieren Menge an Datenmaterial, das sexualisierte Gewalt gegen Kinder zeigt, an den Grenzen ihrer Belastbarkeit‘, setzte er hinzu. Hilgers betonte: ‚Ohne eine verbesserte Ausstattung der Ermittlungsbehörden und erhöhten Verfolgungsdruck sind Strafrechtsverschärfungen nicht mehr als Symbolpolitik.‘“ (Quelle: „Sexualisierte Gewalt: Kinderschutzbund und Richterbund fordern mehr Ermittler“ – Artikel vom 21.10.2020)


Sehen Sie hierzu auch:

Kinderschutzbund-Präsident Heinz Hilgers in der ZDF heute Sendung vom 21.10.2020 (ab Minute 14:05)

Kinderschutzbund-Vizepräsidentin Prof. Dr. Sabine Andresen in der Tagesschau vom 21.10.2020 (20 Uhr; ab Minute 05:50)


„HomeRun am Weltkindertag“ –  Wir haben den Anschluss geschafft!
In der Corona-Pandemie hat sich gezeigt, dass insbesondere arme Kinder schnell abgehängt werden, weil sie nicht über einen eigenen Laptop oder ein Tablet verfügen. Zum Teil fehlt sogar ein Internetanschluss. Um diese Lücke zu schließen sind am Weltkindertag bundesweit über 1.400 engagierte Läufer*innen für benachteiligte Kinder im Homeschooling gelaufen. Dabei ist die stolze Summe von über 8.000 Euro zusammen gekommen! Außerdem hat der Aufzughersteller „Kone“ zum Weltkindertag weitere 22.000 Euro für den Fonds gespendet – das heißt 30.000 Euro für die Ausstattung benachteiligter Kinder im Homeschooling! Wir sagen DANKE! www.homerun-am-weltkindertag.de  


„Kinder mehr denn je in Not – aktuelle Einschätzungen der Nummer gegen Kummer“ - Salon der Kinderrechte am 20. Oktober 2020 – Sehen Sie hier die Aufzeichnung!
Parallel zum Anstieg häuslicher Gewalt in einigen Bundesländern ist die Nachfrage nach Telefon- oder Online-Beratung bei der „Nummer gegen Kummer“ gestiegen. Über die Erfahrungen der vergangenen Monate und daraus zu ziehende Konsequenzen bezüglich gegenwärtiger Corona-Maßnahmen sprach die Vizepräsidentin des Kinderschutzbundes Ekin Deligöz am 20. Oktober 2020 mit Rainer Schütz, Geschäftsführer der „Nummer gegen Kummer“. Die Aufzeichnung finden Sie hier.


Wir sagen DANKE an alle #jörmarthon-Läufer*innen!
Am 26. und 27. September 2020 sind über 400 engagierte Läufer*innen bei sich vor Ort den #jörmarthon gelaufen! Der #jörmarthon wurde von den begeisterten Läufern Jörg Hommers und Markus Schmitz aus Salzkotten ins Leben gerufen. Das eingenommene Startgeld wird zu 100% an gemeinnützige Projekte gespendet. 3.200 Euro gehen an den Kinderschutzbund Bundesverband für seine Arbeit für Kinderrechte und Kinderschutz! Wir sagen DANKE für das Engagement von Jörg Hommers, Markus Schmitz und allen Läufer*innen!


LBS-Kinderbarometer Deutschland 2020 – Länderbericht Hessen veröffentlicht
Aus dem LBS-Kinderbarometer Deutschland 2020 – Länderbericht Hessen geht hervor, dass die hessischen Kinder in ihren Belangen auf kommunaler Ebene mitbestimmen wollen. Allerdings fühlen sie sich nicht ernst genommen, wenn es niemanden gibt, an den sie sich wenden könnten.
Die aktuelle Befragung im Rahmen einer bundesländerübergreifenden Studie wurde vom PROSOZ Institut für Sozialforschung – PROKIDS im Auftrag der Hessenstiftung in Kooperation mit der Landesbausparkasse (LBS) Hessen-Thüringen und dem Kinderschutzbund Landesverband Hessen durchgeführt. Lesen Sie hier die Pressemeldung und hier den vollständigen Länderbericht 2020.
Weiter Berichte über das vorgestellte LBS-Kinderbarometer finden Sie auch auf den Seiten der hessenschaurtl-hessen und der Frankfurter Rundschau.



Liebe Grüße,
Alina Jensen
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Druckversion Druckversion | Sitemap
Mit Ihrer Spende können wir die Kinder- und Jugendarbeit in Braunlage unterstützen IBAN DE07 2505 0000 0025 0265 50 BIC NOLADE2HXXX Nach dem Steuerrecht anerkannter gemeinnütziger Verein